Missionarinnen Christi

Christus in uns - das ist doch die Wahrheit!
Reden wir mit ihm, er ist doch da!

Pater Christian Moser

Missionarinnen Christi - Nachrichten
Missionarinnen Christi - Veranstaltungen

Die Missionarinnen Christi

Wir tragen den Namen Jesu Christi und lassen uns von ihm aussenden, um den Menschen Gottes Liebe nahe zu bringen. Gemeinsam engagieren wir uns für Glaube und Menschenwürde – jede Schwester an ihrem Ort, in ihrem Beruf und mit ihren Fähigkeiten. Damit folgen wir Gottes Einladung an uns.

EXERZITIEN, GEISTLICHE BEGLEITUNG, THERAPIE

UNSERE LebensRegionen

DIE SCHWESTERNGEMEINSCHAFT MISSIONARINNEN CHRISTI

nachrichten und VERANSTALTUNGEN


Wir sind international tätig

Wir Missionarinnen Christi sind international tätig: in Deutschland und Österreich, in der Demokratischen Republik Kongo, in Südafrika, Tansania und in Brasilien.

Die meisten unserer Schwestern stammen bisher aus Europa, seit etwa dreißig Jahren treten zunehmend auch Frauen aus Afrika und Lateinamerika in die Gemeinschaft ein.

Wir setzen uns für die Würde und integrale Förderung der Menschen, besonders der Frauen ein. Wir wollen ein Zeichen sein, dass es möglich ist, zum Heil zu kommen, wollen zur Versöhnung… beitragen und Zeuginnen der Liebe Gottes sein.

Richtlinien der Missionarinnen Christi
Region Kongo-Südafrika

❭ ENGAGEMENT IN AFRIKA

Licht zu sein in den Finsternissen der Zeit, in der Verwirrung der Geister und in der Zerstörung der Gewissen. Licht derer, die Gott nicht kennen, die Christus ablehnen, die in den Gütern dieser Welt versacken.

Pater Christian Moser

❭ EINSATZ IN BRASILIEN

Wir Missionarinnen Christi sind eine Gemeinschaft von Frauen innerhalb der katholischen Kirche. Wir leben in kleinen Gemeinschaften mitten in der Welt, in Offenheit und Hinwendung zu den Menschen.

Missionarinnen Christi

❭ Wirkung in Deutschland und Österreich

UNSERE BERUFUNG

Durch unsere gemeinsame Berufung stehen wir miteinander und füreinander vor Gott. 


Aktuelles

JUNIORATSTAGE IN SALZBURG UND ABTENAU

In der Osterwoche trafen sich die Junioratsschwestern Barbara Wölfle und Anne Buchholz mit ihren Begleiterinnen Sr. Bärbel Thomä, Sr. Maria Wolfsberger und der Koordinatorin Sr. Ruth Pucher. Zum Einen war ein Besuch in Abtenau angesagt, wo eine neue MC-Lebensgruppe entsteht. Dort war Gelegenheit, etwas vom Suchprozess der Schwestern zu erfahren. Zum Anderen hatten die Junioratstage…

TREFFEN DER GRUPPENLEITERINNEN

Am 23./24. Februar 2024 trafen sich zwölf Gruppenleiterinnen im Regionalhaus in München. Verschiedene Impulse und Übungen regten zum Austausch zum Thema „Leben in Gemeinschaft“ sowie zur Reflexion der Rolle und Aufgabe einer Gruppenleiterin an. Zeit für Begegnungen und gemeinsame Gebetszeiten rundeten das Treffen ab. Missionarinnen Christi leben in kleinen (Lebens-)gruppen. Dort nimmt das Zusammenspiel von…

JAHRESTREFFEN DER AGBO UND WAHL DES NEUEN VORSTANDS

Die Arbeitsgemeinschaft der Berufungspastoral der Orden (AGBO) fand vom 14.-16. Februar 2024 in Fulda statt. Etwa 40 Ordensleute aus verschiedenen Gemeinschaften trafen sich im Bonifatiuskloster in Hünfeld bei Fulda zum Thema „Die Bedeutung der Affektivität für die Berufungspastoral“. Fragen wie: Was sind besondere Chancen und Schwierigkeiten der jungen Menschen heute für die affektive Reifung und…