Mareile Hartl – Atem Raum Erleben

 Atemtherapie und Kontemplation

Der Atem ist das schwingende Band zwischen Körper, Seele und Geist.

Zitat von Romano Guardini


ORDENSFRAU Sr. Mareile Hartl

Ich bin 1968 geboren und seit 1995 Mitglied der Katholischen Ordensgemeinschaft der Missionarinnen Christi.

Seit dem Studium der Religionspädagogik und kirchlichen Bildungsarbeit an der Katholischen Universität Eichstätt und der Erwachsenenpädagogik an der Philosophischen Hochschule München von 1988 – 1993 arbeite ich als Gemeindereferentin in ganz unterschiedlichen Bereichen der Seelsorge.

Der kontemplative Weg und Meditation sind mir bei allem tägliche Kraftquelle und Heimat. Prägend waren für mich drei Jahre Einsatz im Kongo und Südafrika, die mir die afrikanische Kultur nahe brachten und meine Liebe für Menschen anderer Weltanschauungen und Religionen vertieften.

So begann 2005 mein Weg mit dem Atem im  Atemhaus München „Herta Richter“. Dazu gehört/gehören:

  • die 4-jährige Ausbildung in Atemtherapie und Atempädagogik bei Indira Daehr
  • die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie am Asklepiad Institut München
  • die Prüfung durch das Gesundheitsamt München und die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
  • das Supervisionsjahr im Atemhaus München und die Prüfung durch den Berufsverband für Atempädagogik und Atemtherapie
  • fortlaufende Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen der Atemarbeit (Atemtherapie und Psychosomatik, Atem-Meditation, Einzelbehandlung…)

Seit 2010 kam verstärkt die Begleitung von Menschen auf ihrer spirituellen Suche zur Körperarbeit hinzu.

  • Persönliche Prägungen: 

Von Jugend an die weltoffene und ökumenische Spiritualität von Taizé, seit 25 Jahren der ignatianische Weg geistlicher Lebensführung, die lebensnahe Spiritualität und Christusbezogenheit meiner Ordensgemeinschaft, sowie die Übung christlicher Meditation und Kontemplation nach verschiedenen Schulen

  • Berufsbegleitende Weiterbildung in Geistlicher Begleitung bei Prof. Dr. Jacobs und Sr. Barbara Bierler

 

Himmlischer Vater,

zwischen dir und mir geht immerfort ein unbegreifliches Atmen, worin ich viele Wunder und unaussprechliche Dinge erkenne und sehe.

Du bist die Sonne aller Augen und die Lust aller Ohren, du bist die Stimme aller Worte und die Kraft aller Frömmigkeit, du bist die Lehre aller Weisheit, das Leben in allem Lebenden und die Ordnung alles dessen, was ist.

Mechthild von Magdeburg (Mystikerin 1207 – 1282)



Der bewusst wahrgenommene Atem

Die Luft, die wir aufnehmen, wird durch die für unser Leben notwendigen Wandlungsprozesse zu unserem Atem. Er begleitet uns von der Geburt bis zum letzten Atemzug. Atem und Erleben stehen in enger psycho-somatischer Wechselbeziehung. Unser Atem weist über uns hinaus und ist doch gleichzeitig ein körperliches Geschehen. Für alle Wege der Meditation und Kontemplation, ob im westlichen oder östlichen Kontext ist die Bedeutung der Übung im Atem zentral.

Atemtherapie 

Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Dimension. Atemtherapie – nach der Schule Herta Richter-  ist dabei weder Psychotherapie noch Krankheitsbehandlung, sondern ein ganzheitlicher Weg der vom Vertrauen in das Innerste des Menschen ausgeht, von seinem Wesen.  Die achtsame Hinwendung zum Atem möchte die Grundlagen für ein Heimkommen zu sich selbst fördern. Dazu gehört die Schulung der Empfindungsfähigkeit und Wahrnehmung, das Erspüren von Mitte, den Grenzen, dem eigenem Maß, die Fähigkeit zu vertrauen und sich dem Fluß des Lebens zu überlassen, die Öffnung in das Geistige hinein und vieles mehr. Die zentrale “Methode” dieses, nach meiner persönlichen Arbeitsweise in erster Linie kontemplativen Weges, ist die Hingabe an das Atemgeschehen, ist ein gemeinsames Sich-zur-Verfügung-Stellen von Atemschülerin und Atemlehrerin, das sich immer neu vom Atemgeschehen beschenken und berühren lässt.


Veranstaltungen

  • Vorlage für Veranstaltung 1
    Termin: Jeden Dienstag | Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr Veranstaltungsort: Generalat der Missionarinnen Christi | Linderhofstraße…
  • Vorlage für Veranstaltung 2
    Termin: Jeden Dienstag | Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr Veranstaltungsort: Generalat der Missionarinnen Christi | Linderhofstraße…
  • Vorlage für Veranstaltung 3
    Termin: Jeden Dienstag | Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr Veranstaltungsort: Generalat der Missionarinnen Christi | Linderhofstraße…

Kontakt:

Sr. Mareile Hartl – Missionarinnen Christi

Pfeilweg 7 | 81475 München
Telefon: +49 89 744 94 944 | E-Mail: mareile-mc@gmx.de