Impuls zu Weihnachten

ZARTSCHMELZEND

Das zergeht auf der Zunge! Der Geschmack von Schokolade: zartschmelzend und himmlisch, Glücksgefühle inbegriffen. Werbebilder klingen an und die zarte Versuchung wirkt. Dieses Glück sei allen Schokolade-Liebhaber*innen gegönnt.  Himmlisch ist jedoch noch mehr und weihnachtliches Glück greift weiter und tiefer. Weihnachten ist vielleicht wirklich die zarteste Versuchung zur Liebe seit es Menschen gibt. Es ist die froh machende Botschaft vom nahe gekommenen Gott, der in Zartheit und Zärtlichkeit unsere Herzen zum Schmelzen bringen will. So wie uns ein kleines Kind zutiefst berühren kann, das Beste in uns hervorlockt und uns liebevoll-zärtlich sein lässt. Gott wählt in der Geburt seines Sohnes diesen Weg, den Weg des Kindes. Keine Angst, keine Distanz, kein kühler Respekt, keine Vorsicht und kein Vorbehalt, kein Leistenmüssen  – sondern nur Liebe, Lächeln, unbedingtes Ja. Das wirkt und bewirkt: dahin geschmolzene Herzenshärte und unsere zärtliche und freie Antwort auf diese Liebeserklärung Gottes. Mögen sich viele Menschen davon berühren lassen. Zartgeschmolzene Herzen öffnen den Himmel auf Erden. Frohe Weihnachten!

                     Weihnachtslied

                     Sing uns zu Herzen,
                     Weihnachtsbotin. 
                     Sing das Lied vom schönsten Wort.
             
                                 Seht. Da. So ist Gott.
                                 Der Herzensöffner
                                 in machtloser Kleinheit
                                 liebesmächtig
  
                     In seine ausgestreckten 
                     Kinderhände
                     leg dein Zuwenig. 
                     Es ist gut.
  
                                 Dahin geschmolzene Herzenshärte
                                 federleichte Zärtlichkeit
                                 lächelnde Liebe
                                 vertrauensselig.
  
                     Der Weg der Erlösten 
                     ist der Weg des Kindes.
                     Der Himmel steht offen. 

Sr. Christine Zeis (Jahrgang 1961) ist Exerzitien- und geistliche Begleiterin. Nach 20 Jahren in Leipzig und Jena lebt sie seit zehn Jahren in Weilheim in Oberbayern, wo sie nach den Jahren der Noviziatsleitung nun den Aufgabenschwerpunkt in der Seelsorge hat.