Mehr Licht! – 14.03.21

Im Nachtgespräch mit Nikodemus ist von Finsternis und von Licht die Rede. Der Sinnsucher und Glücksucher Nikodemus will es eindringlich wissen: Worauf kommt es an?

Jesus erklärt ihm seinen Weg. Es ist ein Weg, der Jesus in die Entscheidung führt und der den Jüngern eine Entscheidung abfordert. Es ist nicht egal, die Wahl ist entscheidend. Es gibt sehr wohl ein Richtig und ein Falsch, einen Weg, der ins Licht führt und einen, der ins Dunkel führt. Auf die Richtung kommt es an, die richtige Aus-Richtung. So beschreibt Jesus das Gericht: Ihm geht es um Rettung und den Weg im Licht Gottes. Gott will nichts mehr als Leben in Liebe. Diesen Weg sollen wir ergreifen, denn es ist ein Weg im Licht. Die Einladung dorthin ist eindringlich. Die Warnung vor Verirrung ist es ebenso.

Wie finden wir den Licht-Weg? „Wer die Wahrheit tut, kommt zum Licht, damit offenbar wird, dass seine Taten in Gott vollbracht sind.“ Die wahre und gute Tat ist im Tageslicht hell erleuchtet. Ein Leben auf der Lichtseite macht Sinn – für uns selbst und für die anderen, für unsere Mitarbeit bei Gottes Rettungswerk für die Welt.

Wir haben die Wahl: Wohin wollen wir uns wenden? Was wollen wir verstärken und vermehren? Es ist nicht egal, sondern es kommt darauf an. Es macht einen Unterschied für die Welt.

Sr. Christine Zeis MC

4. Fastensonntag / Johannes 3, 14-21