Home

Katastrophe - neues Leben

Zwei Jünger sind unterwegs nach Emmaus; sie sind verstört und mutlos. Sie haben eine Katastrophe erlebt: die Kreuzigung Jesu. Sein schmachvoller Tod hat alle Hoffnungen zerstört. Nichts ist mehr wie vorher. Katastrophe. Die Urbedeutung dieses Wortes wird aus dem Alt-Griechischen abgeleitet: Der Landmann wendet seinen Pflug und geht in die andere Richtung. Wie gehe ich mit Katastrophen um? „Wende ich den Pflug“, lasse ich mich neu auf das Leben ein? Bin ich bereit, mir etwas „sagen“ zu lassen? W

[weiterlesen]

  • Aktuelles

    26.04.2017 08:24

    Junioratswoche

    In der Osterwoche war wieder „Junioratswoche“: Die drei Junioratsschwestern Arlette Reichel, Joanna...

    [weiterlesen]
    05.03.2017 07:34

    Neue Weg-Gemeinschafts-Gruppe

    In Leipzig hat sich am 4. März eine neue Gruppe der Weg-Gemeinschaft gegründet. Sie besteht aus 2...

    [weiterlesen]
    02.03.2017 22:50

    Innehalten und Schweigen

    Ab Montag, 13. März 2017 laden die Missionarinnen Christi im Generalat in München (Linderhofstr....

    [weiterlesen]
  • Veranstaltungen

    Samstag 13.05.17

    mit Sr. Maria Wolfsberger an der Kino-Orgel (Welte)

    Ort: Leipzig, Grassimuseum, Beginn: 18:00 Uhr

    [INFOS]


    Freitag 19.05.17 - Sonntag 21.05.17

    mit Sr. Bärbel Thomä MC

    Ort: Besinnungshaus Maria Kirchental, Beginn: 18:00 Uhr

    [INFOS]


    Freitag 19.05.17

    mit Sr. Maria Wolfsberger an der größten Orgel Sachsens

    Ort: Leipzig, Nikolaikirche, Beginn: 16:30 Uhr

    [INFOS]